LRS Symptome

Merkmale einer Lese-/Rechtschreibschwäche erkennen

Kinder mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche machen viele Rechtschreibfehler. Häufig finden betroffene Kinder Lesen und Schreiben lernen bereits in der Grundschule schwierig und reagieren frustriert auf ihre Fehler.


Weist Ihr Kind mehrere Symptome einer LRS, Lese-/Rechtschreibschwäche auf und vermuten Sie bei Ihrem Kind Rechtschreibschwierigkeiten, lassen Sie es testen und fördern.



Die genauen Symptome unterscheiden sich von Kind zu Kind. Sie können diese in unserer Checkliste überprüfen. 

Suchen Sie Hilfe bei LRS für Ihr Kind?

 >> Wir freuen uns über Ihren Anruf!


Ein Kind mit LRS

Kinder mit einer Rechtschreibschwäche erleben viele Misserfolge. Erkennen Sie die Anzeichen für LRS?


Zum Fallbeispiel >>

LRS Test

Hat Ihr Kind eine LRS, Lese-/Rechtschreibschwäche? Diagnostik mit einem LRS Test.


Rechtschreibtest >>

LRS erkennen - Checkliste

LRS steht für Lese-Rechtschreibschwäche und ist der Oberbegriff für unterdurchschnittliche Rechtschreibung. Sie ist eine Teilleistungsstörung, bei der die Rechtschreibung und das Lesen trotz normaler oder hoher Intelligenz sehr stark beeinträchtigt sind.


Rechtschreibfehler sind normal, doch manche Kinder machen mehr Fehler als andere. Ihre Leistungen sind unterdurchschnittlich. Hierzu gibt es Testverfahren und Normwerte, die erkennen lassen, wie gut, durchschnittlich oder unterdurchschnittlich ein Kind die Rechtschreibung beherrscht. Schreibt ein Kind im unterdurchschnittlichen Bereich, liegt eine Rechtschreibschwäche vor und das Kind sollte gefördert werden.


Zeigt Ihr Kind zwei oder mehrere dieser LRS Symptome, sollten Sie Ihr Kind überprüfen lassen:

später Sprachbeginn, Schwierigkeiten mit Lauten oder Grammatik 
Probleme mit den Ohren in der frühen Kindheit, Paukenröhrchen
das Kind schreibt wie es spricht, zum Beispiel „Farat“
viele Rechtschreibfehler
in einem Text erscheint ein Wort in verschiedenen Schreibweisen
trotz Übens wird die Schreibweise eines Wortes nicht dauerhaft abgespeichert
besonders viele „leichte“ Fehler („Flüchtigkeitsfehler“)

Schwierigkeiten mit räumlichen Beziehungen: Werden häufig rechts und links, oder hinten und vorn verwechselt?

hartnäckig werden Buchstaben, wie „b“ und „d“ miteinander verwechselt

Buchstaben werden ausgelassen oder vertauscht

erschwertes Lesen lernen

langsames Lesen

Rechtschreibschwäche in der Verwandtschaft

Linkshändigkeit

Probleme, sich länger zu konzentrieren

ausgeprägte Abneigung die (Deutsch-) Hausaufgaben zu erledigen, es wird sehr viel Zeit benötigt

das Kind verliert an Selbstvertrauen

   

Weist Ihr Kind mehrere Legasthenie Symptome auf und vermuten Sie bei Ihrem Kind eine Rechtschreibschwäche, lassen Sie es testen und fördern.

 >> Wir freuen uns über Ihren Anruf!