Persönlich informieren
Pädagogisches Förderinstitut PFI

Kosten einer Lernförderung

... bei LRS und Dyskalkulie?

Hallo Unsere Leistungen Unsere Preise Unsere Standorte Kontakt zu uns FAQ

Unsere Preise im PFI

Was kostet Nachhilfe und Lernförderung?


Die Kosten für professionelle Nachhilfe, Lerntherapie und Lernförderung richten sich nach dem jeweiligen Angebot.

Wir bieten flexible Vertragslaufzeiten und Unterrichtsformen, die Stundensätze sind unterschiedlich:

  • Einzelförderung (45 Minuten oder 60 Minuten)
  • Kleingruppenförderung (45 Minuten oder 90 Minuten - ein oder mehrmals in der Woche)

Da jedes PFI eigenständig arbeitet, erhalten Sie eine genaue Aufstellung und Kostentransparenz vor Ort!


Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin!

Die Nachhilfe Kosten werden privat getragen oder unter bestimmten Voraussetzungen von Kostenträgern übernommen: Jugendamt, Arbeitsamt, Landkreis, Bildungsgutschein, AVGS Gutschein, Eingliederungshilfe.

Wir beraten Sie gerne.

 ELTERN 


In der Regel zahlen Eltern die Förderung.

Unsere Stundensätze für Einzelförderung und Lernen in Kleingruppen unterscheiden sich. Zumeist sind die Kosten für Therapie und Nachhilfe auch danach differenziert, wie oft Ihr Kind in der Woche am Förderunterricht teilnimmt.

Die Testungen, die verwendeten Fördermaterialien, die eingesetzten Lernprogramme, Beratungsgespräche und Lernberichte auch an die Lehrer Ihres Kindes  sind im Förderpreis enthalten.

Da jedes PFI eigenständig arbeitet, erfahren Sie die konkreten Kosten für Nachhilfe oder Förderung vor Ort.

KRANKENKASSE 


Eine Legasthenie ist keine Krankheit.

In Deutschland kann eine Lernschwierigkeit im Lesen, Schreiben oder Rechnen normalerweise nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden. 

Obwohl im ICD-10 Lernschwierigkeiten wie Lese- und Rechtschreibstörung, isolierte Rechtschreibstörung und Rechenstörung benannt werden, können Ärzte in der Regel kein Rezept für eine Förderung bei Lernschwierigkeiten ausstellen. Daher benötigen Sie für einen Termin bei uns auch keine Überweisung.

Private Krankenkassen übernehmen in Ausnahmefällen die Kosten.

 JUGENDAMT


In besonderen Fällen übernimmt das Jugendamt die Finanzierung der LRS oder Dyskalkulie Förderung.

Hierzu muss der Schüler kinderpsychologisch untersucht werden und ein Antrag nach § 35a SGB VIII gestellt werden. 

(1) Kinder oder Jugendliche haben Anspruch auf Eingliederungshilfe, wenn

  1. ihre seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für ihr Lebensalter typischen Zustand abweicht, und
  2. daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder eine solche Beeinträchtigung zu erwarten ist.

Bildungspaket


Das Bildungspaket dient der Lernförderung zur Erreichung des Klassenziels auch für Kinder aus finanziell schwachen Familien. Auch bei uns ist es möglich, eine Kostenunterstützung mittels der Gutscheine für Bildung und Teilhabe zu erhalten. Dies betrifft Familien, die zum Empfang von ALG II, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberhilfegesetz berechtigt sind.

Wir informieren und beraten Eltern und Lehrer über die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Lernförderung im Rahmen des Bildungspaketes. Bei uns können Sie Ihr Kind testen lassen und erfahren, wie Sie den Bildungsgutschein beantragen.

...mehr lesen

 Maßnahme Bei Arbeitslosigkeit


Für Erwachsene gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Fördermöglichkeit über den Landkreis oder das Arbeitsamt.

Einige PFI sind AZAV zertifiziert. Einen Gutschein (AVGS) können Sie dann erhalten, wenn Sie arbeitslos bzw. arbeitssuchend oder akut von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Gefördert werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, bei denen die Weiterbildung notwendig ist, d. h. der Kundenberater beim Jobcenter muss feststellen, dass die berufliche Weiterbildung erforderlich ist,

  • damit Arbeitslosigkeit beendet oder
  • eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden kann oder
  • um einen fehlenden Berufsabschluss nachzuholen

...mehr lesen