LRS Förderung

Förderung bei Lese-/Rechtschreibschwäche, LRS, und Legasthenie

Unter einer LRS Therapie versteht man spezielle Lernkurse für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit einer Lese-/ Rechtschreibschwäche. Die Förderung baut auf den individuellen Fähigkeiten und Schwächen auf.


Die Erfolge unserer LRS Therapie sind dauerhaft. Lerninhalte, die das Kind verstanden und automatisiert hat, wird es sein ganzes Leben lang anwenden können.


Während der Förderung stehen wir Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten Sie zum Lernen, zur Schullaufbahn und Leistungsentwicklung Ihres Kindes.

Hilfe bei LRS, Lese-/Rechtschreibschwäche

 >> Wir freuen uns über Ihren Anruf!


Ab Mitte der ersten Klasse können Rechtschreibprobleme, LRS, diagnostiziert werden - ab diesem Alter können Grundschüler bei uns gefördert werden. Der spätere Beginn mit Lernkursen ist altersunabhängig möglich. Sowohl Kinder und Jugendliche der weiterführenden Schulen als auch Auszubildende oder erwachsene Legastheniker finden bei uns kompetente Hilfe.

Zu beachten ist, dass bei Kindern ein früher Förderbeginn eine starke Ausprägung der Symptome verhindern und den schulischen Leidensweg vermeiden kann.

RECHTSCHREIBPROBLEME FESTSTELLEN UND RICHTIG FÖRDERN

Mit Hilfe der Diagnostik und mitgebrachter Schriftproben ermitteln wir die Rechtschreibprobleme des Kindes.

Deutschförderkurse: Rechtschreibung, Grammatik, Aufsätze, Lesen und die Selbstkontrolle. Diese einzelnen Bereiche werden in Lernschritte unterteilt. Immer schauen wir, dass das Kind seine Lernlücken schließt und eine Basis schafft, die aktuellen Lerninhalte der Rechtschreibübungen in der Grundschule oder weiterführenden Schule zu meistern. 

So lernt Ihr Kind richtig schreiben.


Unsere LRS Therapie

Die LRS Therapie ist eine sogenannte symptomorientierte Therapie. Damit ist gemeint, dass anhand des individuellen Fehlerprofils die schlechte Rechtschreibung und fehlerhafte Strategienutzung erkannt und behoben wird: 

Symptomspezifische Trainings sind solche, die einen direkten Bezug zur Symptomatik erkennen lassen. Hierunter werden im Wesentlichen Regeltrainings und Trainings zur Ausbildung und Förderung von phonologischer Bewusstheit gefasst.

Die Effektivität von symptomspezifischen Trainings ist gut belegt (Übersicht bei Scheerer-Neumann 1993).

(siehe http://www.kjp.med.uni-muenchen.de/forschung/legasthenie/therapie.php)

Einzelheiten zum Unterricht:

Der Unterricht ist bei uns in den Wochentagen nach der Schule am Nachmittag oder Abend sowie samstags möglich. Er findet bei uns ein bis drei mal in der Woche statt - je nachdem, wie Sie als Eltern die Förderung organisatorisch umsetzen können und wie groß die Probleme in der Rechtschreibung Ihres Kindes sind.

Wahlweise erhält Ihr Kind die Rechtschreibtherapie im

  • Einzelunterricht
  • Kleingruppenunterricht

Der Einzelunterricht dauert 45 Minuten. Der Unterricht in kleinen Gruppen dauert 90 Minuten. In der Maßnahme verwenden wir die aktuellen Schulunterlagen Ihres Kindes sowie spezielle Fördermaterialien, Übungen und PC Lernprogramme. Außerdem ist bei uns eine Rechtschreibförderung im betreuten Fernkurs möglich. Ihr Kind erhält monatlich ausgewählte Übungsmaterialien und Tests, die Sie an uns zurück senden, damit wir sie auswerten können.

Therapie der Legasthenie mit Erfolg

Unterricht nur durch Profis:

In unseren Lerneinrichtungen sind ausschließlich Lehrer und LRS Pädagogen beschäftigt. Mit regelmäßigen Fortbildungen sichern wir das Wissen um die Lese-/Rechtschreibschwäche, geeignete Fördermaterialien und Unterrichtsdidaktik.

Unsere Förderplanung basiert auf regelmäßigen Rechtschreibüberprüfungen, die wir mit Ihnen und Ihrem Kind besprechen.

Unsere Lernberichte senden wir auf Wunsch auch dem Deutschlehrer/Lehrerin Ihres Kindes zu.


Wie lange dauert ein LRS Kurs?

Wie lange die Kinder zur Förderung kommen, ist unterschiedlich. Die meisten Kinder nehmen die Unterstützung ein bis zwei Jahre in Anspruch, viele aber auch länger schulbegleitend.

Die Erfolge der LRS-Therapie sind dauerhaft gut. Lerninhalte, die das Kind verstanden und automatisiert hat, wird es sein ganzes Leben lang anwenden können. Die ersten Verbesserungen der Rechtschreibung bemerken Lehrer und Eltern häufig nach wenigen Wochen. Wann ein Kind keine Rechtschreibprobleme mehr hat, "fertig" ist, hängt von der Lernausgangslage und Ihrem Wunschziel einer guten Rechtschreibleistung ab - die Lernkurse haben somit keine feste Laufzeit. 

Beratung und Nachhilfe 

Während der Förderung stehen wir Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten Sie zum Lernen, Schullaufbahn und Leistungsentwicklung Ihres Kindes. Im ersten Beratungsgespräch führen wir den Test durch und beraten Sie zu individuellen Fördermöglichkeiten. Test und Beratung sind bei uns kostenlos.

 

 >> Wir freuen uns über Ihren Anruf!