Persönlich informieren
Pädagogisches Förderinstitut PFI

Nachhilfe in Mathe

Mathematik verstehen und Noten verbessern

Hallo Unsere Leistungen Unsere Preise Unsere Standorte Kontakt zu uns FAQ

Mathe Nachhilfe

Ob Textaufgaben, Bruchrechnen, Prozentsatz, Algebra oder Funktionen - wir helfen auch Ihrem Kind in Mathe!


Wir bieten kompetent und einfühlsam bei Lernschwierigkeiten Nachhilfe in Mathematik! Unser Ziel ist, dass die Kinder die Lerninhalte verstehen, so dass sich mit der Zeit die Noten in Mathe verbessern.

  • enstpannte Lernatmosphäre
  • Mathe verstehen
  • bessere Noten
  • keine Angst vor Klassenarbeiten

Bessere Noten in Mathe durch gute Nachhilfe

Auch ohne eine diagnostizierte Rechenschwäche kann Mathe richtig schwierig sein. Für manche Schüler ist Mathematik nicht logisch und sie kommen im Unterricht nicht (mehr) mit. Aufgaben werden in der Schule so gerechnet, wie es der Lehrer an der Tafel zeigt - doch zu Hause oder in der Klassenarbeit merken Schüler und Eltern, dass Mathe nicht verstanden wurde. Hier helfen wir mit Mathe Nachhilfe weiter.

Mathematik ist ein wichtiger Bestandteil unseres Alltages, aber mehr als die Grundrechenarten wie Addieren oder Subtrahieren, einfaches Bruchrechnen, Prozente oder Oberflächenberechnungen wird oft nicht nötig sein, um erfolgreich durchs Leben zu kommen.

Inhalte wie die binomischen Formeln, Kreiszahl Pi oder der Satz des Pythagoras sind in der Schulzeit wichtig. Hat ein Schüler mit diesen mathematischen Themen Probleme, hilft Mathematik Nachhilfe weiter. Das Ziel ist, die Mathematik Noten zu verbessern und die mathematischen Prinzipien verstehen, wobei es darauf ankommt, den richtigen Zugang zu den Lerninhalten zu finden. Dies kann ein guter Nachhilfelehrer erreichen, so dass sich mit der Zeit eine Verbesserung der mathematischen Leistungen ergibt.


Gute Noten in Mathe - ohne Angst LERNEN!

Mit einere guten Mathenachhilfe können Schüler Mathematik verstehen und ihre Noten verbessern. Auch Kinder, die nicht rechnen können und "Tricks" wie das Zählen nutzen, können rechnen lernen. Die Förderung setzt bei der individuellen Logik des Kindes an. 

"Unsere spannendste Erkenntnis war, dass der individuelle Förderunterricht nicht nur die Leistung verbesserte, sondern auch Ängste reduzierte"

Quelle: Spiegel, Schulangst: Was wirklich gegen Mathe-Phobie hilft.

In einigen Fällen stößt die klassische Nachhilfe jedoch an ihre Grenzen. Kindern mit einer Dyskalkulie (Rechenstörung) fällt das Rechnen bereits in der Grundschule sehr schwer, sie verzweifeln an den Grundrechenarten, der Uhr, Größen und Mengen, entwickeln Angst oder Widerwillen gegen Zahlen und das Üben zuhause. Ihr Selbstvertrauen leidet.

Checkliste Rechenschwäche

Mathe Nachhilfe kann eine Rechenschwäche nicht beheben, denn bei einer Rechenstörung/Dyskalkulie ist in der Regel die Verbesserung der mathematischen Basisfertigkeiten nötig. Professionelle Unterstützung in Form einer speziellen Dyskalkulie Therapie ist wichtig, denn Schüler mit Rechenschwäche benötigen einen Förderunterricht, in dem das grundlegende Zahlenverständnis aufgebaut wird.

Dies geschieht zum Beispiel mit Hilfe von konkreten Mengenmaterialien, wobei  die Methode dem Schüler individuell angepasst werden muss, um den Schüler zu fordern, ohne ihn zu überfordern.